Aktuelles

Hier werden akutelle Neuigkeiten, Einladungen und Bekanntmachungen veröffentlicht.

10.06.2018 - Ergebnisse von Rund um Köln 2018

Beim diesjährigen Rund um Köln waren unsere Staubwolkler sowohl als Rennfahrer, als auch Streckenposten wieder erfolgreich vertreten. Wir gratulieren allen Teilnehmern und danken den Helfern an der Strecke!

 

Die Ergebnisse der Rennfahrer in ihrer jeweiligen Altersklasse im Überblick:

 

123,3 km

Dr. Erich Hammerschmidt  171. Gesamt - Zeit 3:09:48            3. Platz Master 4

Heribert Schmitz              175. Gesamt - Zeit 3:10:48           17. Platz Master 3

Michael Gronewald           396. Gesamt - Zeit 3:32:43         129. Platz Master 1

Bastian Scholz                 787. Gesamt - Zeit 3:45:32            4. Platz Junioren M

 

68,5 km

Nadine Gronewald              12 Gesamt - Zeit 1:47:18            5. Platz Master 1

Dirk Weinbörner               468 Gesamt - Zeit 1:49:16         154. Platz Master 2

Tobit Nolden                     543 Gesamt - Zeit 1:50:21            3. Platz Jugend M

Felix Klose                       895 Gesamt - Zeit 1:55:29            5. Platz Jugend M

Stefan Eyberg               1.029 Gesamt - Zeit 1:57:15         277. Platz Master 2

Mirko Komenda             1.122 Gesamt - Zeit 1:58:33         354. Platz Master 2

Uwe Berk                      1.243 Gesamt - Zeit 2:00:14          48. Platz Master 4

Hans Nolden                  1.807 Gesamt - Zeit 2:13:48         535. Platz Master 2

Darius Weinbörner         1.929 Gesamt - Zeit 2:19:46         185. Platz Männer

 

Sieg

Leon gewinnt mit Schrittmacher Tim Neffgen beim U15 Derny Rennen!

09.06.2018 - Permanente und Hochzeit von Chris Stark

An der diesjährigen Permanenten haben 15 Staubwolkler teilgenommen und nach einer kleinen gemeinsamen Runde in Köln-Ostheim an St. Servatius für Chris Stark und seine Sabine Spalier gestanden. 

"Wir danken euch nochmal recht herzlich, dass ihr da wart. Wir haben uns sehr darüber gefreut!", meldete Chris nach seiner Hochzeit zurück.

Anschließend ging es zum Alten Lindenhof nach Bergisch Gladbach, wo gemeinsam der Energiespeicher wieder aufgefüllt wurde.

30.05.2018 - Mitsubishi Team des Jahres

Unser Teamgeist, der alt und jung auf dem Rennrad gemeinsam vereint - bei uns sind die Jüngsten am Steuer!

 

Wir brauchen eure Stimme um das Team des Jahres zu werden. 

Hier geht es zur Abstimmung

28.05.2018 - Rennerfolge von Erich Hammerschmidt

v.l.n.r. Fränk Schleck, Claude Chabanel, Robin Schumann , Erich Hammerschmidt, Miguel Indurain

Tour de Kärnten

 

Wer keine Berge mag, ist hier falsch. Bei dem 6-Etappenrennen, für angeblich jedermann, um Ossiach am gleichnamigen See mussten 476km und 7470 Höhenmeter bewältigt werden. 

Der Auftakt mit einem 40km-Einzelzeitfahren rund um den Ossiacher See war noch weitgehend flach  und auch der 2.Abschnitt mit 105km/1100Hm konnte im Vergleich immer noch als „Flachetappe“ durchgehen, aber spätestens nun war „Schluss mit lustig“. Die absoluten Höhenmeter mit zweimal 1900Hm und 1400Hm waren zwar noch erträglich, aber die sich häufenden Steigungsprozente im 2-stelligen Bereich bis 18% taten richtig weh. Und das abschließende Bergzeitfahren über 16km/1140Hm forderte von allen Teilnehmern, nach einer harten Woche nochmals die letzten Reserven zu mobilisieren.

Trotz steigender Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren ist die Veranstaltung mit knapp 400 Fahrern und Fahrerinnen nach wie vor überschaubar und familiär zu nennen. Da die Straßen nicht gesperrt sind, gilt es nicht nur das Renngeschehen im Auge zu behalten, sondern auch den normalen Verkehr, der sich auf den überwiegend verkehrsarmen Straßen aber in Grenzen hält.

Das selbstgesteckte Ziel beim 40km EZF unter einer Stunde zu bleiben, habe ich knapp verpasst, musste mich aber nur dem Vorjahressieger der AK 65+ geschlagen geben. Gleiches Bild auf der 2.Etappe. Doch der 1,5Min.-Rückstand hielt sich noch in Grenzen. Als besserer Bergfahrer konnte ich auf der 3.Etappe den Rückstand in einen etwa gleich großen Vorsprung verwandeln und die AK gewinnen. Tiefpunkt der Veranstaltung war dann die 4.Etappe: Regen, Nässe, Kälte, abgehängt, allein fahrend und vom Konkurrenten wieder eingeholt. Dieser brachte sich jedoch, unmittelbar vor mir beim Durchfahren eines tiefen Schlaglochs, mit Plattfuß als Folge, um jegliche Chancen auf den AK-Gesamtsieg. Aber auch mir blieb hinter dem bis dahin Drittplazierten nur der 2.Platz. Trotzdem war mein Vorsprung unverdient angewachsen. Etappe 5 war dann wieder nach meinem Geschmack. Bei sonnigem Wetter konnte ich die Bergankunft in einer 7km-Alleinfahrt, mit der ich meine Konkurrenten abhängen konnte, als Sieger beenden. Das abschließende Bergzeitfahren ließ sich nun  mit einem beruhigenden 15 Min.-Vorsprung angehen. Nach 1:09:06 kam ich mit  42 Sek. Rückstand nochmals als 2. der AK ins Ziel.

Das war's. 2 Etappensiege und 4 zweite Plätze führten in 15:31:47 Std. zum Gesamtsieg in der AK65+ und einem 161.Platz von allen 308 Finishern.

Der  Hotelgutschein als Preis für den Sieg macht die Titelverteidigung im kommenden Jahr schon fast zur Verpflichtung.

 

Erich

 

Dritter bei der WM-Qualifikation/ Schleck Granfondo in Mondorf/Luxemburg

 

Bereits zum zweiten Male richteten die Schleck-Brüder, Fränk und Andy, in ihrem Heimatort Mondorf-Les-Bains im Süden Luxemburgs ein Gran Fondo-Rennen aus, das von der UCI den Status eines von 21 weltweiten Qualifikationsrennen der Gran Fondo World Series bekam, deren World Championships dieses Jahr vom 30.08.-02.09. im italienischen Varese stattfinden wird. 

Die zentrale Lage Luxemburgs in sorgte auch in diesem Jahr für ein internationales, insgesamt ca.2200 starkes Teilnehmerfeld aus rund 30 Nationen, das mit 30 Minuten Abstand über die Distanzen155km und 85km ins Rennen geschickt wurde. 

Alle Frauen und alle Männer über 60, deren Ziel die Qualifikation war, mussten die kürzere Strecke mit gut 900Hm wählen, die gegenüber dem Vorjahr etwas verkürzt worden war. 

Die Startblöcke waren nach aufsteigenden Altersklassen geordnet. So fand ich mich in der Klasse 65+ zwangsläufig ganz am Ende wieder. Die unter 60jährigen ohne Qualifikationsambitionen, ließen es großteils ruhig angehen. Da galt es auf den ersten leicht ansteigenden Kilometern nach dem Start das Gewühl von rund 800 Fahrer/innen zu durchpflügen, um zu den jüngeren, ambitionierten Fahrern/innen vorzustoßen, mit denen ein adäquates Renntempo in gemeinsamer Gruppe zu fahren möglich war. Aufgrund einschlägiger Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr gelang mir dies diesmal recht gut. Erst der zweite Anstieg aus dem Moseltal führte zu einer Selektion des großen Feldes an der Spitze. Aber abgesehen von meinem deutschen Konkurrenten Robin Schumann, den ich bei der 2 Tage zuvor beendeten „Tour de Kärnten“ noch hatte bezwingen können, hatte ich keinen anderen AK-Konkurrenten (erkennbar an der Farbe der Startnummer) vor mir ausmachen können. In einer kleinen Gruppe, in der ein jüngerer Mann als Tempomacher für eine mitfahrende Frau agierte, ging es in stetigem, aber nicht zu langem Auf und Ab bis ca. 6km vor's Ziel. Am letzten nur leicht ansteigenden Berg  kam es für mich aus unerklärlichen und sicher vermeidbaren Gründen zum Sturz dreier aus unserer 5er-Gruppe. Als Letztfahrender konnte ich gerade noch ausweichen. War aber nun allein unterwegs. So kam es, wie es kommen musste. Ca. 1km vor dem Ziel schnappte mich eine von hinten kommende 13er-Gruppe, in der sich leider auch ein AK-Konkurrent befand, der mich letztlich im Zielsprint um eine halbe Radlänge schlug. So blieb nur der 3.Platz von 40 Startern in der AK 65+. Mit Podium, Schnitt von 36,5 km/h und vor allem der WM-Qualifikation in der Tasche konnte ich dennoch zufrieden nach Hause fahren.

 

Erich

21.05.2018 - Ergebnisse der Staubwolke-Rennfahrer

Folgende Ergebnisse wurden am Wochenende durch Staubwolkler erzielt:

 

Samstag, den 19.05. - Leon Arenz belegt den 10. Platz beim Zeitfahren der Landesverbandsmeisterschaft über 10 km in 16:02 Min. 

 

Sonntag, den 20.05. - beim Radrennen in Longerich fährt Jan Madalinski im A/B/C-Rennen einen 45er Schnitt, um am

 

Montag, den 21.05.  in einem stark besetzten Feld wiederum mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h einen sehr guten 14. Platz in Longerich einzufahren.

 

Leon Arenz belegt den 7. Platz beim Rundstreckenrennen in Longerich und gleichzeitig den 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften Köln-Bonn

 

Nadine Gronewald belegt im Rennen der Frauen in Longerich den 14. Platz.

16.05.2018 - Jugendausflug zu Circus Roncalli

Dank der Freikarten von Chiara Althaus und der gut gefüllten Jugendkasse, konnte die Jugendabteilung heute einen tollen und beeindruckenden Nachmittag im Circus Roncalli verbringen. Abgerundet wurde der Ausflug mit Popcorn und einem anschließenden Eis beim Eiscafe La Luna in Refrath.

10.05.2018 - Radrennen "Rund in Refrath"

Rund in Refrath 2018 Rund in Refrath 2018

Datum: 10. Mai 2018
107 Aufnahmen

01.05.2018 - Radtourenfahrt "Rund um Schloß Bensberg"

RTF - Rund um Schloss Bensberg 2018 RTF - Rund um Schloss Bensberg 2018

Datum: 01. Mai 2018
101 Aufnahmen

01.05.2018 - Erfolge in Neuss und Büttgen

Beim NRW-Cup "Spurt in den Mai" in Neuss am 30.04.2018 belegt Leon Arenz den 3. Platz im Gesamtklassement.
Nach dem Sieg im Handicap-Rennen, einem Sturz und einem Defekt konnte er den 2. Platz im Punktefahren einfahren.

Am 01. Mai belegte unser junger Rennfahrer im Rennen in Büttgen den 2. Platz.
 

22.04.2018 - Erich und Bastian bei der Tour d'Energie 2018 in Göttingen

Was für ein Wetter! Nachdem der Saisonauftakt der German Cycling Cup-Rennserie für Jedermänner (und -frauen) die letzten Jahre unter teilweise winterlichen Bedingungen litt, herrschten diesmal ideale sommerliche Verhältnisse bereits Ende April. Da wollten die beiden Starter der Staubwolke, Oldie Erich Hammerschmidt und Junior Bastian Scholz, die im GCC beide für das Sebamed Racing Team starten, nicht nachstehen.

 

Erich gelang bei seiner 7. Teilnahme über die 100 km-Strecke und ca. 1200 Hm mit 2:40:44 Std. sogar ein neuer persönlicher Rekord und ein guter 5. Platz in der Altersklasse der Master4, die -wie immer in Göttingen- mit ca. 100 Teilnehmern stark besetzt war. Noch besser machte es Bastian, der in der Juniorenklasse auf Anhieb mit seinem 3. Platz von 13 auf's Podium kletterte. Das trotz des Handicaps, als Neuling aus Startblock F starten zu müssen. In der Gesamtwertung der Männer belegten die beiden die Plätze 244 und 276 von fast 1500 Startern.

22.04.2018 - Führungsfahrer beim Kirschblütenlauf

Unsere Jugendfahrer Tobit, Lennart, Felix und Leo waren unter der Führung der Jugendwartin Anna-Lena beim diesjährigen Kirschblütenlauf des TV Refrath wieder unterstützend als Führungsfahrer unterwegs und trugen zu einem sicheren und gelungenen Ablauf der verschiedenen Laufwertungen bei.

22.04.2018 - Aktuelle Platzierungen

Leon Arenz:

 

Am 22. April 2018 ersprintete Leon beim Radrennen "Rund in Fischeln" einen respektablen 2. Platz!

 

Beim Radrennen Rund um Steinfurt am 15. April 2018 belegte Leon nach einem schwierigen Rennen mit widrigen Bedingungen und 40 weiteren Startern in seiner Altersklasse einen starken 6. Platz.

 

Am 08. April 2018 startete Leon beim Frühjahrspreis der Gemeinde Börger in Niedersachsen. Er schaffte es auf den 17. Platz in einem gut besetzten Rennen.

Beim Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Ahrweiler am 02. April 2018 schaffte es unser Leon Arenz nach einem großartigen Rennverlauf in der Schlussrunde als erster auf die Zielgerade. Beim Schlusssprint musste er jedoch leider zwei Plätze abgeben, sodass er es in der U15-Klasse auf einen grandiosen 3. Platz und somit einen Podiumsplatz schaffte.

Jan Madalinski:

 

25.03.2018, Düren-Merken: 10. Platz

02.04.2018, Ahrweiler: 18. Platz

08.04.2018, Duisburg: 10. Platz

 

Zur Vivawest Ruhrpott Tour in Duisburg schrieb Jan zudem einen kleinen Rennbericht:

 

Ich war am vergangenen Sonntag in Duisburg beim Rennen der C-Klasse über 67 Kilometer und (60 Runden) am Start. Ziel dabei war es in erster Linie sich weiter vorne im Feld aufzuhalten, was mir allerdings erst nach 10-15 Runden gelang. Ab diesen Zeitpunkt wurde es ruhiger im Feld, das sich auch schnell relativ deutlich dezimierte. Einige Runden vor Schluss löste sich eine Gruppe von 8 Leuten, bei der ich leider nicht dabei war. Die Gruppe hatte schnell einen Vorsprung, den das Feld nicht mehr gut machen konnte. Als nur noch wenige Kilometer zu fahren waren, konnte sich ein neunter Fahrer aus dem Feld lösen. In der letzten Runde war ich noch gut unter den übrigen ca. 25 Fahrern im Hauptfeld platziert. Aus der letzten Kurve kam ich sehr gut raus und konnte nach ein paar Metern im Windschatten aus dem Feld heraussprinten und mir noch den zehnten Platz sichern. Das ist somit meine zweite Platzierung nach Düren in diesem Jahr und ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg in die B-Klasse.

19.04.2018 - Grüße von der Cappuccino-Runde

Auf der Fahrt nach Bonn zur Kirschblüte

16.04.2018 - Aktion "Wir für die Region Rhein-Berg"

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Unterstützer,

 

wir brauchen eure Hilfe. Wir haben die große Chance eine Finanzspritze von bis zu 3.000,00 Euro zu erhalten. Mit unserer Bewerbung um eine Spende beim Vereinswettbewerb „Wir für die Region Rhein-Berg“ der Kreissparkasse Köln haben wir dafür alle Vorbereitungen getroffen.

 

Das Geld wollen wir für unser Projekt:

 

Sportwochenende - Alt und Jung - gemeinsam mit Schwung

 

einsetzen und können es somit gut gebrauchen. Über die Verteilung der Spenden entscheiden alle Internetnutzer und eine offizielle Fachjury. Das heißt ihr könnt mit abstimmen und uns helfen zu den glücklichen Spendenempfängern zu gehören.

 

Um eure Stimme abzugeben, müsst ihr die Seite http://www.wir-fuer-oberberg.de anklicken. Ihr benötigt zur Abstimmung ein Mobiltelefon, das inländische SMS empfangen kann. Jeder hat eine Stimme. Wenn wir die meisten Stimmen bekommen, erhalten wir eine Spende von bis zu 3.000,00 Euro.

Die Bewertung durch die Fachjury läuft separat und ist ebenfalls mit drei Sonderspenden von je 1.000,00 Euro ausgeschrieben.

Das ist alles! Zu beachten ist, dass die Stimmabgabe nur bis zum 28.05.2018 um 12:00 Uhr möglich ist.

 

Belohnt uns mit eurer Stimme. Wir würden uns sehr darüber freuen.

 

Herzliche Grüße

Euer Vorstand

15.04.2018 - RTF und Familienradrallye am 1. Mai

02.04.2018 - Aktuelle Trainingszeiten in der Sommersaison

Dienstag Mittwoch Donnerstag Samstag Sonntag

 

 

 

Rennrad-Training

um 17:30 Uhr

 

Gruppeneinteilung erfolgt vor Ort

 

 

 

 

--

Cappuccino-Tour

um 10:00 Uhr

 

Rennrad-Training

um 17:30 Uhr

 

Gruppeneinteilung erfolgt vor Ort

Rennrad-

Training

um 13:00 Uhr

Rennrad-

Training

um 10:00 Uhr

 

Treffpunkt:

Brunnen Dolmanstraße/

Peter-Bürling-Passage

51427 Bergisch Gladbach

 

18.03.2018 - Staubwolke beim Königsforstmarathon

Beim diesjährigen Königsforstmarathon waren unsere Mitglieder aufgrund der kalten Witterung (Minusgrade und Schneefall) unter härtesten Bedingungen wieder tatkräftig als Führungsfahrer vertreten und unterstützten das Event vom TV Refrath tatkräftig, indem sie den Läufern die Richtung weisten, die Laufstrecke frei hielten und das Feld nach hinten absicherten.

 

Zudem gibt es noch zwei erfreuliche Laufergebnisse zu vermelden:

Lando Schneider errang beim 1000m-Lauf der Schüler den 1. Platz in seiner Altersklasse M11 in 4:09 min. Dirk Weinbörner absolvierte den 10km-Lauf in 1:06 Std.

18.03.2018 - Leon Arenz auch auf der Radrennbahn erfolgreich

Bei den am letzten Wochenende stattfindenden Landesverbands-Meisterschaften Omnium 2018 auf der Radrenn-Bahn in Büttgen war Leon wieder erfolgreich unterwegs. Beim Omnium ist der vielseitige Sportler gefragt, da unterschiedliche Disziplinen und Anforderungen zu bewältigen sind.

 

Er belegte nach mehreren Rennen den 5. Platz in der Gesamtwertung.

 

Dies unterstreicht seine Topform – man darf auf die ersten Straßenrennen in der seiner neuen Altersklasse U15 gespannt sein.

13.03.2018 - GL putz(t) munter - Putzaktion in Refrath

Der Frühjahrsputz, zu dem die Bergisch Gladbacher Bürgervereine und Aktionsgruppen seit vielen Jahren traditionell im März und April aufrufen, hat in diesem Jahr am Dienstag, den 13. März - auch unter Beteiligung der Staubwolke Refrath - stattgefunden.


Insgesamt beteiligten sich 7 ganz wetterfeste Staubwolkler ehrenamtlich an der gemeinsamen Putzaktion und säuberten den Bereich rund um dem Peter-Bürling-Platz, der auch Treffpunkt für das Training und die gemeinsamen Ausfahrten ist. Nach knapp eineinhalb Stunden war diverser Unrat von Boden und Sträuchern entfernt. Aufgrund der nassen Kälte wurde im Anschluss jeder Teilnehmer mit einer Portion Fritten belohnt.

04.03.2018 - Clubanfahrt

Nach den dunklen Tagen im Winter wurde es für die Staubwolkler wieder Zeit mit den aufkeimenden Frühlingsgefühlen in die Radsportsaison zu starten.

 

Bei 4 Grad, jedoch trockenem und fast sonnigem Wetter haben 21 Staubwolkler in einer gemeinsamen Runde die Saison mit der alljährlichen Clubanfahrt eingeläutet. Im Anschluss haben sich alle Teilnehmer auf ein Heiß- und Kaltgetränk in der Gaststätte "Zur Erholung" eingefunden.

28.02.2018 - RTF-Bezirksmeister 2017

Unser Mitglied Dirk Heppert wurde am 27.02.2018 zum RTF-Bezirksmeister der Herrenklasse in 2017 gekürt.

 

An Dirk nochmals einen herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung!

18.02.2018 - Sportwochenende

Der Radsportverein Staubwolke Refrath ließ am 16. bis 18. Februar die Räder zu Hause und verbrachte mit insgesamt 22 Teilnehmern die Zeit in der Landessportschule Hachen. Im Herzen des Sauerlands übten sich die Mitglieder zwischen 11 und 78 Jahren in verschiedenen sportlichen und koordinativen Herausforderungen. Die Muskeln der Sportler wurden bei Aqua-Fitness, Tischtennis, Redondo Ball, im Abenteuerparcours, im Armbrustschießen und beim Trampolinspringen komplett beansprucht.  Das abwechslungsreiche Programm bereitete ausnahmslos allen Teilnehmern großen Spaß.

Frei nach dem Motto: „Verfolge dein Ziel“ motivierten sich die Großen und Kleinen und bildeten trotz des Altersunterschieds eine homogene Gruppe, die jetzt fit, gesund und motiviert in die neue Saison startet.

„Meine sportlichen Ziele für das bevorstehende Jahr habe ich jetzt klar vor Augen. Ich bin mir sicher, dass ich diese mit dem hier erlernten Wissen umsetzten kann.“ sagte eine Teilnehmerin.

 

Sportwochenende 2018 Sportwochenende 2018

Datum: 16. - 18. Februar 2018
80 Aufnahmen

26.01.2018 - Ergebnis der Mitgliederhauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Staubwolke hat am 26.01.2018 in den Jugendräumen der Turnhalle Steinbreche in Refrath mit einer erfreulich hohen Teilnehmerzahl von 35 Staubwolklern stattgefunden. Ein umfassendes Bild der geleisteten Arbeit im Jahr 2017 und aktuelles aus dem Vereinsgeschehen wurden in Form von Berichten des Vorstands und der Fachwarte vorgetragen und diskutiert. Der Vorstand wurde entlastet.

 

Zudem wurden die zweijährlichen Neuwahlen des Vorstands, der Fachwarte und weitere personelle Neubesetzungen durch Abstimmung beschlossen. So übernimmt  Michael Gronewald das Amt des Schatzmeisters. Udo Kudelka wird neuer zweiter Vorsitzender. Die Aufgaben des sportlichen Leiters werden zukünftig durch Robert Jedryka ausgeübt. Dirk Weinbörner unterstützt zudem unseren Materialwart Rolf Wingel bei seinen Aufgaben. Alle anderen Funktionäre wurden durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt.

 

Außerdem wurden Peter Jedryka und Dr. Lothar Hagendorf aufgrund ihrer langjährigen Verdienste um und für die Staubwolke von der Mitgliederversammlung in geheimer Abstimmung zu Ehrenmitgliedern gewählt.

21.01.2018 - Helferbrunch

Unsere zwei großen Sportveranstaltungen der vergangenen Saison, die Radtourenfahrt "Rund um Schloß Bensberg" und das Radrennen "Rund in Refrath", haben wir Dank tatkräftiger Hilfe mit Bravour gemeistert. Auch unsere Spendentour im September wurde durch unser gemeinsames Wirken mit vielen Freiwilligen zu einem besonderen Event, sodass wir eine Spende in Höhe von 1.287,07 € an die Aktion "Wir helfen" des Kölner Stadtanzeigers entrichten konnten.

 

Zum Dank haben wir alle Helfer am 21.01.2018 auf einen Brunch in die Refrather Mühle in Bergisch Gladbach eingeladen. Insgesamt sind circa 50 Staubwolkler mit ihren Familien erschienen.

14.01.2018 - Leon bei den deutschen Meisterschaften im Cross

Leon erreichte bei seinen ersten deutschen Meisterschaften im Cross in der U15 Platz 27. 
 
Auf einer sehr anspruchsvollen Strecke im hessischen Bensheim gingen die 44 U15-Fahrer der Jahrgänge 2004/05 an den Start. Leon -von einer Erkältung noch etwas angeschlagen- konnte sich vom Start an unter den Top 20 positionieren. Er steigerte sich bis in die letzte Runde sogar auf Platz 16. Ein heftiger Sturz mit Materialdefekt kurz vor dem Ziel verhinderte jedoch eine Topplatzierung. Unter Wert geschlagen kämpfte er sich sichtlich enttäuscht ins Ziel.
 
Das Erlebnis, dabei gewesen zu sein, überwiegte jedoch wieder sehr schnell. In 12 Monaten gibt es in der U15-Klasse eine neue Chance.

04.01.2018 - Saisonbericht 2017 von Michael und Nadine

Der Dezember ist nicht nur die Zeit für Weihnachtsmarktbesuche, sondern auch die Zeit einen Blick zurück auf das Jahr zu werfen. Bei zahlreichen Ausfahrten konnten wir das blau-gelbe Staubwolketrikot präsentieren.

 

Das erste Highlight war eine Trainingswoche auf Mallorca Anfang April. Von Port d'Alcúdia aus unternahmen wir unsere regelmäßigen Ausfahrten.

Weiterlesen

31.12.2017 - Cross-Rennteilnahme von Leon Arenz

Da unser Staubwolkler Leon Arenz im kommenden Jahr in der U15-Klasse unterwegs sein wird, startet er bei den aktuellen Cross-Rennen bereits in der U15. Die ersten Rennen sind bereits erfolgreich verlaufen:

 

Samstag, 11.11.: Vaihingen - Deutschland-Cup Cross - Leon auf Platz 17

 

Sonntag, 12.11.: Hürth-Kendenich - 3. Platz

 

Sonntag, 19.11.: Meijel/Niederlande - 6. Platz

 

Sonntag, 03.12.: Landesmeisterschaften im Rad Cross - 5. Platz

 

Sonntag, 17.12.: Rad Cross NRW Cup in Pulheim - 4. Platz

 

Samstag, 30.12.: Vechta/Niedersachsen - 13. Platz

 

Sonntag, 31.12.: Silvester Cross Rennen in Herford  - 12. Platz

10.12.2017 - Leon erneut erfolgreich

Bei den diesjährigen NRW-Winterbahnmeisterschaften vom 08. - 10.12.2017 im Bundesleistungszentrum Büttgen starte Leon in 2 Diziplinen:
 
Beim Madision Cup der U15 belegte er Rang 4.
 
Bei den U15-Meisterschaften wurde ein Omnium über 2 Tage ausgefahren. Bereits im 200m Zeitfahren legte er mit Platz 6 eine gute Basis.
Nach Platz 4 im australischen Jagdrennen wurde zunehmend die Gesamtwertung ins Auge gefasst. Beim Punktefahren folgte überraschend Platz 3, sodass er nach dem ersten Tag einen guten 4. Gesamtplatz belegte.
 
Nicht müde folgte am zweiten Meisterschaftstag erneut Platz 3 im Punktefahren und Platz 4 im Ausscheidungsfahren. Somit war die kleine Sensation perfekt.
 
Rang 3 im Gesamtklassement der U15 Winterbahnmeisterschaft 2017 

11.11.2017 - Jugendausflug

Unsere Jugendfahrer beim diesjährigen Jugendausflug

In diesem Jahr wurde der Jugendausflug erstmalig von unserer Jugendwartin Annalena Cremer organisiert und tatkräftig von Philip Babiasz unterstützt.

 

Die insgesamt 13 erschienenden Jugendfahrer trafen sich um 14:30 Uhr am Haus am See zum Pommes essen. Im Anschluss gab es dann einen kurzen Fußmarsch zur Eissporthalle mit drei Stunden Eisdisco. Alles fand guten Anklang, sodass einer Wiederholung eines Jugendfahrerausflugs im nächsten Jahr nichts im Wege steht.

05.11.2017 - Führungsfahrer im Einsatz beim Martinilauf

Beim Bensberger Martinilauf waren unsere Mitglieder wieder als Führungsfahrer im Einsatz und unterstützten das Event vom TV Refrath tatkräftig, indem sie den Läufern die Richtung weisten, die Laufstrecke frei hielten und das Feld nach hinten absicherten.

04.11.2017 - Clubfete und Clubmeisterehrung

In diesem Jahr haben wir unsere Clubfete und Clubmeisterehrung wieder in den Räumlichkeiten des Deutschen Roten Kreuzes in Bergisch Gladbach-Refrath ausgerichtet. Die Feier wurde nicht nur von vielen Staubwolklern, sondern auch von ihren Angehörigen und Freunden gut besucht. Unser Konzept des selbst gestalteten Buffets war zudem ein weiteres Mal wieder ein voller Erfolg.

 

Es wurden die Gewinner diverser Bereiche geehrt, so z.B. die RTF- und Hermann-Hansmeier-Wertung, die Teilnehmer der Clubmeisterschaft und des Bergisch Gladbacher Stadtlaufs. Zudem bot die Clubfete die Gelegenheit, sich einmal jenseits des Fahrrads über Erfahrungen, Radrennen und andere Themen auszutauschen.

 

Clubfete 2017 Clubfete 2017

Datum: 04. November 2017
73 Aufnahmen

15.10.2017 - Weitere Platzierungen von Leon Arenz

- 03.10. - Sparkassen Münsterland Giro - 5. Platz

 

- ARAG-Schülercup Endstand - 4. Platz

 

- 08.10. - Dorstener CycloCrossCup  - 6. Platz

 

- 15.10. - Toma Cycles Cup Helmond/NL - 8. Platz

14.10.2017 - Clubabfahrt bei bestem Wetter

Auch in diesem Jahr trafen sich insgesamt 31 Staubwolkler, um die Saison bei bestem Wetter mit einer schönen Abschlussrunde zu verabschieden.

 

Beim anschließenden Treffen im Biergarten der Gaststätte "12 Apostel" in Refrath konnten alle zusammen noch ein Heiß- oder Kaltgetränk zu sich nehmen und die Saison gemütlich ausklingen lassen.

 

Clubabfahrt 2017 Clubabfahrt 2017

Datum: 14. Oktober 2017
9 Aufnahmen

03.10.2017 - GCC-Abschluss Riderman und Münsterland-Giro

Rennberichte von Erich

 

Glück muss man haben! Waren die Wetterprognosen wenige Tage vor den letzten beiden German Cycling Cup-Rennen des Jahres noch von Regen geprägt, so präsentierten sich beide Veranstaltungsorte zu Rennbeginn jeweils in sonnigem Ambiente. Den Auftakt zum dreitägigen „Riderman“ macht jeweils das 16km-Einzelzeitfahren, gespickt mit 190 Hm. Mit einem 7.Platz in der AK waren Ergebnis und Zeit nicht ganz befriedigend, wenngleich drei Fahrer vor mir ausschließlich für das EZF gemeldet hatten.

Weiterlesen

01.10.2017 - Großer Preis von Nettetal - Leon auf Platz 3

29.09.2017 - Best of Cappuccino-Runde

27.09.2017 - Spendenradtour

Liebe Freunde der Staubwolker - liebe Spendentour-Teilnehmer,

 

wir bedanken uns herzlich für eure Teilnahme und Unterstützung an der 5. Spendentour. Wir konnten dank eurer Unterstützung einen Betrag von 1287,07 € an die Aktion "wir helfen" des Kölner Stadtanzeigers überweisen. Das ist mehr als eine Verdoppelung des Vorjahreswerts!

 

Alles Gute und spätestens bis zum nächsten Jahr!

Die Staubwolke

 

Spendenradtour 2017 Spendenradtour 2017

Datum: 23. September 2017
81 Aufnahmen

26.09.2017 - Abschluss des Sommertrainings

Die Tage werden kürzer, die Dunkelheit kommt immer früher. Der sich anbahnende Herbst zeigt seine Wirkung. Aus diesem Grund fand am Dienstag zum letzten Mal das abendliche Sommertraining unterhalb der Woche statt. Traditionell wurden die Teilnehmer des letzten Sommertrainings im Anschluss zu einer Portion Fritten eingeladen. Dies wurde von den Teilnehmer auch dafür genutzt, die anstehende Regenerationsphase und das zukünftige Winter- und Grundlagentraining miteinander zu besprechen.

24.09.2017 - Leon setzt Podium-Serie fort, Jan ebenfalls stark

Beim legendären Rundstreckenrennen "Rund am Eigelstein" hat Leon den 3. Platz eingefahren.

 

Jan Madalinski ist 18. geworden.

17.09.2017 - Leon siegt in Werne, Jan auf Platz 10

Das vergangene Wochenende war für die Staubwolkler durchaus erfolgreich.

Beim Pocco-Cup in Werne gelang Leon Arenz ein grandioser Sieg und damit auch ein weiterer Podiumsplatz. Jan Madalinski errang zudem einen glorreichen 10. Platz.

10.09.2017 - Leon Arenz erneut auf dem Treppchen

Am vergangenen Sonntag hat sich unser Staubwolkler Leon Arenz erneut auf dem Treppchen platziert.

 

Beim Erftpokal von Quadrath belegte er einen erfolgreichen 3. Platz und setzt somit seine Serie an Top-Platzierungen weiter fort.

10.09.2017 Ergebnisse der Clubmeisterschaft

Schüler U13: (1 Runde)
1. Leon Arenz 00:31:16 Std

2. Leo Eyberg 00:31:38 Std
 

Schüler U15: (2 Runden)

1. Tobit Nolden 00:53:22 Std

2. Niels Bolm 00:55:26 Std

3. Felix Klose 00:56:12 Std


Jugend U17: (2 Runden)
1. Lennart Barth 00:56:34 Std

 

Junioren U19: (3 Runden)
1. Jan Madalinski 01:19:30 Std
2. Jan Roeben 01:20:50 Std

 

Frauen: (2 Runden)
1. Nadine Gronewald

2. Sandra Hebborn

3. Gabi Zollfrank

Amateure bis 40 Jahre: (4 Runden)
1. Christian Höller 01:44:25 Std
2. Tobias Hoffmann 01:44:36 Std

3. Michael Gronewald 01:44:39 Std

Senioren ab 41 Jahre: (3 Runden)
1. Michael Steinbrügge 01:19:15 Std
2. Dr. Carsten Bolm 01:20:08

3. Dirk Weinbörner

 

Senioren ab 60 Jahre: (2 Runden)

1. Dr. Erich Hammerschmidt 0:53:26 Std

2. Jens Kilian 00:54:52 Std

3. Bernd Werner 00:55:16 Std

 

Clubmeisterschaft 2017 Clubmeisterschaft 2017

Datum: 09. September 2017
42 Aufnahmen

08.09.2017 - Stadtlauf Bergisch Gladbach

Beim diesjährigen Stadtlauf, der im Rahmen des Stadtfestes in Bergisch Gladbach ausgerichtet wurde, sind insgesamt 12 Staubwolkler an den Start des 3km-Erlebnislaufs gegangen. Das Ziel, als Gruppe den Lauf zu meistern und gemeinsam das Ziel zu erreichen konnte gut umgesetzt werden. Weitere Staubwolker sind zur tatkräftigen mentalen Unterstützung erschienen und feuerten die Läufer kräftig an.

 

Im Anschluss gingen Tobias Hoffmann und Tobit Nolden zudem auch noch zusätzlich an den Start über die 10km des Hauptlaufs und meisterten das anspruchsvolle Profil der Strecke.

Tobias belegte mit einer Zeit von 46:40 min den 8. Platz in seiner Altersklasse (U20) und wurde 106. in der Gesamtwertung.

Tobit errang in 48:50 min einen respektablen 5. Platz (U14) und wurde 139. gesamt.

03.09.2017 - Zwei Bezirksmeister in der Staubwolke Refrath

Im Rahmen des Radrennens "Wappen von Pulheim 2017" wurde ebenfalls die diesjährige Bezirksmeisterschaft des Bezirks Köln ausgetragen.

 

Unsere beiden jungen Talente Jan Madalinski und Leon Arenz gingen erfolgreich an den Start. Leon belegte in der Schülerklasse einen respektablen 3. Platz. Bei den Junioren war Jan Madalinski erfolgreich und platzierte sich auf Platz 9.

 

Beide gewannen zugleich die Wertung der Bezirksmeisterschaft Köln in ihrer Altersklasse und dürfen sich nun Bezirksmeister nennen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

02.09.2017 - Etappenfahrt 2017

Die Rennradfahrer des Radsportvereins Staubwolke Refrath waren mal wieder auf großer Tour. In den letzten Ferientagen brachen Jugendfahrer, Betreuer und Busfahrer zur inzwischen 13. Etappenfahrt auf.

 

Unsere Jugendfahrer haben jeden Tag der Etappenfahrt in einem kurzen Bericht zusammengefasst. Hier zu lesen

 

Insgesamt eine Fahrt mit vielen Eindrücken und ohne platten Reifen, die schon jetzt Lust auf die nächste Fahrt in 2018 macht.

 

 

 

Etappenfahrt 2017
Etappenfahrt 2017

Datum: 24. - 28. August 2017
163 Aufnahmen

29.08.2017 - Erich bei UCI Gran Fondo World Championships

UCI 2017 Gran Fondo World Championships in Albi/F

 

Die 7. Austragung der UCI Weltmeisterschaft für Amateure und in den Altersklassen war, nach Perth im vergangenen Jahr, in diesem Jahr wieder nach Europa, ins südfranzösische Albi vergeben worden. Dass diese WM zunehmend an Interesse gewinnt, zeigt sich an der Rekordzahl der Teilnehmer, die  zuvor in 20 weltweiten Qualifikationsrennen oder über Wild Cards ihrer Verbände die Startberechtigung erhalten hatten. In der Addition aus Zeitfahren und Straßenrennen waren 2940 Starter/innen aus 56 Nationen gemeldet...

Weiterlesen

28.08.2017 - Impressionen von Rund in Refrath

Rund in Refrath 2017 Rund in Refrath 2017

Datum: 25. Mai 2017
51 Aufnahmen

27.08.2017 - Leon Arenz auf dem Podium

Unser Staubwolkler Leon Arenz belegte letzten Freitag bei der Schmitter Nacht in Hürth einen stolzen 2. Platz auf dem Podium, nachder er mit drei weiteren Fahrern aus dem Hauptfeld erfolgreich attackierte.

 

Am Sonntag verfehlte er in Wuppertal mit einem 4. Platz nur knapp das Treppchen bei den Schülern der U13.

Kommenden Sonntag startet er beim NRW Cup in Pulheim. Wir drücken die Daumen!

13.08.2017 - Erich beim Velorace Dresden

GCC-VELORACE Dresden

 

Unverhofft kommt oft. Eigentlich wollte ich dieses Jahr das GCC-Rennen in Dresden auslassen. Da der 105km-Stadtkurs fast keine Höhenmeter aufweist und ich mit meinem Abschneiden in den vergangenen Jahren selten zufrieden war, hatte ich mich in der Saisonplanung gegen Dresden entschieden. Doch nach dem zufriedenstellenden 5.Platz in der AK über die 150km auf dem Nürburgring sah ich wieder eine vage Chance, zum Saisonende nochmals einen Podiumsplatz in der GCC-Gesamtwertung der AK zu erringen...

Weiterlesen

06.08.2017 - Erich bei der Alpen Challenge

Alpen Challenge/ Lenzerheide

 

Musste das Wetter wirklich so übel mitspielen? Beim Briefing am Samstag am neuen Biathlon-Zentrum Lenzerheide herrschten sommerliche Bedingungen. Klar, die Wetterprognose für den Rennsonntag versprach etwas Regen und Gewitter. Aber am Montag sollte schon wieder  Sonnenschein dominieren. Konnte es da am Sonntag so schlimm werden?

 

So gingen am Sonntagmorgen um 7:00 bei kühlen, aber trockenen Verhältnissen die vier Startblocks auf die neutralisierte 10km-Abfahrt...

Weiterlesen

11.06.2017 - Ergebnisse von Rund um Köln 2017

Leon Arenz

Beim diesjährigen Rund um Köln waren unsere Staubwolkler sowohl als Rennfahrer, als auch Streckenposten wieder erfolgreich vertreten. Wir gratulieren allen Teilnehmern und danken den Helfern an der Strecke!

 

Die Ergebnisse der Rennfahrer in ihrer jeweiligen Altersklasse im Überblick:

 

Lizenzrennen U13 Platz
Leon Arenz

4

 

 

68er-Runde Zeit in Std. Gesamtplatz Altersklasse
Christian Höller 1:41:17 84 18 (Männer) + 3. Platz Team
Nadine Gronewald 1:53:06 11 5 (M1)
Uwe Berk 2:02:47 1033 84 (M4)
Dirk Weinbörner 2:05:03 1185 377 (M2)
Stefan Eyberg 2:09:36 1394 360 (M3)
Niels Bolm 2:18:00 1710 14 (Jugend)
Carsten Bolm 2:18:01 1711 470 (M3)
Kati Leiss-Müller 2:23:02 171 12 (M4 Frauen)

 

 

127er-Runde Zeit in Std. Gesamtplatz Altersklasse
Erich Hammerschmidt 3:31:52 326 11 (M4)
Siegfried Lehr 3:38:06 441 78 (M3)
Michael Gronewald 3:44:27 547 171 (M1)
Jan Roeben 4:08:47 857 7 (Junioren)
Hans Jakob Fischer 4:12:26 883 40 (M4)

Impressionen unserer Starter:

Rund um Köln 2017 Rund um Köln 2017

Datum: 11. Juni 2017
31 Aufnahmen

Rennbericht von Kati Leiss-Müller:

Mein erstes Rennen

 

Nach nun schon einigen Jahren Vereinszugehörigkeit und viel viel Training sollte es dieses Jahr zum ersten Mal soweit sein: Ich hatte einen Startplatz bei „Rund um Köln“. Die Aufregung war groß und an langen Schlaf die Nacht zuvor nicht zu denken. Würde ich es schaffen? Musste ich am Kopfsteinpflaster absteigen? Wie sieht der Besenwagen aus – kann ich ihm davon fahren? Das Müsli war am Sonntag...

 

Weiterlesen

10.06.2017 - Permanente bei bestem Wetter

Bei der diesjährigen Permanente haben insgesamt 16 Staubwolkler bei bestem Wetter die gemeinsame RTF-Permanente bestritten.

 

Ihren Ausklang fand die Fahrt mit einem gemeinsamen Getränk bei einem unserer RTF-Kontrollpunkte: dem Vereinsheim des SV Bechen.